Gemeinsam spazieren – Achtsam laufen
die Natur heilt!

Bei einem gemeinsamen flotten Spaziergang, wirst du  deine Achtsamkeit beleben und Dingen gewahr, denen du oft nur sehr selten deine Aufmerksamkeit schenkst. So spazieren wir zusammen. Deine Sinne sind in der Natur und bei den lebendigen Wesen, die uns ständig umgeben. Du wirst deinen grünen Nachbar finden, dein Begleittier und wirst mit ihm Freundschaft schließen. Dann erlebst du im Jahreslauf dieses grüne Pflanzenwesen oder dein Tier und wirst seinen Wandel erkennen. KONTAKT ist das Zauberwort. Du erlebst, wieviel Lebendigkeit ständig und immer um uns ist. Niemals bist du allein. Du machst dir deinen Baum vertraut, dein Wildpflänzchen oder auch den Sperling auf der Hecke.

Wöchentlich besuchen wir unsere freundlichen und liebevollen, lebendigen Nachbarn und schauen, wie es ihm/ihr geht. In wandernder Meditation erfährst du ein inneres Gespräch und bekommst so wundersame Botschaften aus der uns umgebenden lebendigen Welt.

Studien zeigen, das die Natur uns heilt. Sie ist immer um uns und wartet nur von uns wahrgenommen zu werden. Langsamkeit und Achtsamkeit sind die Schlüssel für den Eintritt in die magische Welt der Freude und der Verbundenheit.

Kastanienblüte

Ein- bis zweimal pro Woche morgens (Zeiten siehe unten) treffen wir uns, zum gemeinsamen Spaziergang durch den Wald. Die Natur heilt, sie lehrt uns und hilft uns innere seelische Blockaden zu lösen. Bewegung bringt die Seele wieder in Schwung und lässt Luft und neues Leben in uns einströmen. Der Wald heilt! Er nimmt den Schmerz und die Trauer in sich auf und in seinem ruhigen friedvollen Sein ist er uns ein zuverlässiger Begleiter in schweren Zeiten. Ohne Zeitdruck und Hast gehen wir unseren Weg, gemeinsam, Schritt für Schritt durch das tiefe Dunkel unserer Seele hindurch. Mit jedem Schritt lassen wir los – altes Leben, unerfüllbare Wünsche und Erwartungen, fixe Erinnerungen, die sich verfestigt haben und keinen Freiraum für neues Leben lassen.

Dieser morgendliche Spaziergang klärt die Gedanken, aktiviert die Selbstheilungskräfte und stärkt das Gefühl von Gemeinschaft. Wir sind nicht allein mit unserem Schmerz, sondern wir können ihn teilen, abgeben und weitergehen.

Dabei werden wir unsere Aufmerksamkeit auf das Thema Loslassen lenken und in der Natur Beispiele und Anregungen finden, die uns bei der Besinnung oder einer Meditation helfen können.

wann:                   8.00 Uhr morgens

wo:                       Sbhf Friedrichshagen / Kiezclub Rahnsdorf /  Erkner / Schöneiche

Route:                 wir spazieren gemeinsam für ca. 1-1.5 Std.

Kosten:               Euro 5,00 pro Person

Anmeldung:      030 64085189

Abschied, TrauerGedanken zum Abschied

Ahnengedenken
Vorträge & Märchen
Menü