[us_page_title description=“1″ font_size=“1.8rem“ inline=“1″]

Versöhnung und Heilung auch nach dem Tod des lieben Angehörigen

Zwischen Verstorbenen und Hinterbliebenen gibt es leider oft ungeklärte Dinge. Mag es sich um Erbangelegenheiten handeln, die zu Konflikten bei den Angehörigen führen oder alte Verletzungen, die im Leben nicht mehr geklärt werden konnten. Dabei geht es oft um Schuld. Menschen bleiben zurück, mit Verletzungen, Wut, Scham oder auch Schuldgefühlen. Unterlassene Hilfeleistung oder auch eine Überfürsorge, besonders am Lebensende, führen oft zu Zweifeln, ob das Verhalten richtig war, besonders dann, wenn eine sprachliche Kommunikation nicht mehr möglich oder eingeschränkt war. Auch durch sehr plötzliches Ableben z.B. Unfall werden gewaltige Gefühle in uns aktiviert, mit denen wir schwer umgehen können. Und nicht zuletzt ist auch ein Suizid eine Erfahrung, die bei den Hinterbliebenen sehr oft zu Traumata und vielen Fragen, Zweifeln und schlaflosen Nächten, im schlimmsten Fall sogar psychosomatischen Symptomen führt. Es bleiben negative Gefühle, Blockaden, Schmerz auf seelischer und körperlicher Ebene zurück. Man spricht nicht gern darüber, denn „es nützt ja jetzt sowieso nichts mehr“ aber dennoch bleibt man in diesem Gefühl stecken. Die Bilder drehen sich im Kreis und eine psychisch/geistige Blockade ist entstanden. Das Leben fließt an dieser Stelle nicht mehr. Es ist wie ein Knoten, der sich nicht auflösen möchte, an welcher Ecke man es auch probiert. Im Gegenteil, je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto fester zieht man diesen geistigen Knoten.

Oft denken die Menschen, dass es nicht möglich ist, nach dem Tod des lieben Verwandten noch zu einer Versöhnung zu kommen. Aber das ist nicht der Fall. Gerade jetzt ist es sehr sinnvoll diese alten Geschichten zu heilen. Besonders auch dann, wenn man an eine Wiedergeburt glaubt. Das ist aber keine Notwendigkeit. Konflikte zu bereinigen und zu heilen, ist in jedem Falle sinnvoll. Denn die Gesundheit des Menschen liegt zum großen Teil daran, ob der Mensch in einer harmonischen Ordnung lebt oder aus dieser heraus fällt. Offene Konflikte lösten heißt immer, diese harmonische Ordnung wieder herzustellen und etwas GANZ zu machen. Offene Gestalten zu schließen, ist die Grundlage eines freien und freudigen Seins im Hier und Jetzt. Und glaubt man an ein Leben nach dem Tod, so ist es besonders auch für den Verstorbenen sinnvoll diese Heilungsarbeit zu leisten, denn auch er/sie partizipiert in gleicher Weise davon. (siehe Clearing)

Neben diesen eher sehr dramatischen Zuständen, gibt es aber auch wesentlich sensiblere Situationen, die eine Versöhnungsarbeit implizieren. So kann es vielleicht sein, dass die Oma einen sehr wertvollen Schmuck hinterlassen hat, den aber keiner in der Familie trägt. Ein Verkauf kommt aber aus moralischem Gewissen nicht in Frage. Ebenso kann es sich um ein Familiensitz oder eine Firma handeln, die neben dem positiven Erbe auch zu einer Last geworden ist. Diese Fragen zu klären, sich nochmals an den Verstorbenen zu wenden, mit ihm einen Kontakt aufzunehmen, ist sinnvoll und wertvoll um „saubere“ gewissenhafte Entscheidungen treffen zu können. Und nicht zuletzt gibt es auch Situationen, in denen Familiengeheimnisse erst nach dem Tod offenkundig werden und ein Gespräch mit dem verstorbenen Verwandten nicht mehr möglich ist. Auch hier kann Versöhnungsarbeit einen guten Beitrag leisten, ungeklärte Fragen zu stellen und ggf. auch Antworten zu erhalten.

VERSÖHNUNG spielt dabei eine große und wichtige Rolle.

Zum einen ist die Methode des EMDR (eye movement desensitization and reprocessing) bei der Auflösung mentaler Knoten oder auch Traumata eine sehr effektive Methode. Zum anderen ist eine imaginative Versöhnungsarbeit das Mittel der Wahl, bei der Heilung von Zweifeln, Schuld- und Schamgefühlen und offenen Konflikten mit dem nahen Verstorbenen das Ziel ist.

Falls Sie von diesen Problemen betroffen sind, nehmen Sie mit mir Kontakt auf.  Gern beantworte ich Ihnen ihre Fragen per Mail oder Telefon. Wenn Sie diese Versöhnung mit einem verstorbenen Verwandten in Angriff nehmen möchten, finden wir zusammen einen Termin in meiner Praxis. Aus meiner Erfahrung sind meist mit zwei bis drei Terminen wichtige Fragen geklärt und ein Heilungsprozess eingeleitet, der sich dann in Eigenregie weiter entwickeln kann.

Menü